Array
"Was nützt es, wenn wir immer mehr Menschen
zum Joggen bewegen, aber gleichzeitig die Luft
zum Atmen immer dünner wird."
- Eckhard Schupeta
Home News

Zeitweise lebensmüde

Wir stellen ein neues Buch von Barbara Karin Gstöttner vor. Barbara Karin Gstöttner ist selbst seit vielen Jahren an MCS und ME/CFS erkrankt.

"Bis zu ihrem 31. Lebensjahr führte Barbara ein modernes, optimistisches Leben. Ein abgeschlossenes Studium, eine liebevolle Partnerschaft und gute Freunde, ein erfüllender Job und viel Sport in der Freizeit – alle Zeichen wiesen in eine freudvolle Zukunft. Doch plötzlich wurde das alles unerreichbar. Mit den Diagnosen MCS und ME/CFS (Multiple Chemical Sensitivity und Myalgische Enzephalomyelitis/Chronic Fatigue Syndrome) schlichen sich Schmerz, Angst und Isolation in ihr Leben. Und das Schlimmste war die Zukunftsaussicht: unheilbar.

Dieses Buch lässt Sie auf bewegende Weise teilhaben am ganz persönlichen Ringen von Barbara Karin Gstöttner um Momente der Lebendigkeit im Dickicht ihrer unerforschten Multisystemerkrankung. Die Autorin beschreibt anhand des Modells von E. Kübler-Ross (Phasen eines Verlustes) ihren Lebensweg seit ihrer Diagnose im Jahr 2004. Neben den täglichen Herausforderungen folgen Sie der emotionalen Berg- und Talfahrt durch gesundheitliche Erfolge und Rückschläge. Sie erfahren von umweltmedizinischen Therapieverfahren, aber auch von der Suche nach anderen Erklärungen für die Erkrankung. Verschiedene alternative Heilungswege werden zu persönlichen Lichtblicken in einer scheinbar ausweglosen Situation und runden das Buch ab. Erleben Sie den tiefgreifenden inneren Wandlungsprozess mit und freuen Sie sich über langsame und zarte Verbesserungen der gesundheitlichen Situation der Autorin. Die Lese-Reise endet im Jahr 2013 mit der Erkenntnis, dass es auch mit einer unheilbaren Multisystemerkrankung eine lebenswerte Zukunft gibt."

Link: Buch Infos


 

Vergiftet und Vergessen

Wir möchten gerne ein Buch von Urs Beat Schärz vorstellen. Diese Autobiografie beschreibt wie er gegen MCS ankämpft und sich dabei sein Leben maßgeblich verändert hat.

Eine kleine Beschreibung des Inhaltes auf dem Klappentext:
"Man stelle sich vor, dass man mit sechsundvierzig Jahren todkrank wird und dadurch alles verliert, wofür man vorher gelebt hat. Zurückgeworfen auf sich selbst, wegisoliert von der Gesellschaft durch die Art der Erkrankung. Nichts ist mehr wie früher! Neben dem Zuhause bietet a llein die Natur eine Oase der Erholung und Genesungsmöglichkeit. Mehr als zehn Jahre hat es bei mir gedauert, bis sich der durch zu viele Chemikalien zerstörte Körper wieder etwas erholte. Nicht alle Menschen vertragen die heutige Umwelt problemlos. Chemik aliensensible Menschen gibt es auf der ganzen Welt, zu Millionen, speziell in den Industrieländern. Sie fristen oft ein Dasein, das an Dramatik nicht zu überbieten ist."

Erhältlich ab sofort im gut sortiertem Buchhandel oder Online auf bekannten Buchplattformen.

 


 

MCS Wohnmöglichkeit gesucht!

MCS Betroffene kommen häufig in die Situation, dass ihre aktuelle Wohnsituation gesundheitlich große Probleme bereitet. Eine neue "cleane" Unterkunft zu finden gestaltet sich mit unter als äußerst schwierig und so muß man in den eigenen 4 Wänden ausharren, auch wenn die Gesundheit von Tag zu Tag sich verschlechtert.

Da immer wieder Anfragen bezüglich MCS-Wohnmöglichkeiten in Österreich kommen, möchten wir einen kleinen Aufruf starten:

Wir suchen Wohnungen oder Häuser zur Miete oder Kauf,
die auf spezielle Bedürfnisse von MCS-Kranken ausgerichtet sind!

Dazu gehört die Lage, eher abseits von Städten oder auch intensiven Landwirtschaft, als auch ökologische Baumaterialien (Ziegelmassivbauweise, keine verklebten Böden, unbehandeltes Holz etc..) Da MCS-Betroffene unterschiedlich reagieren, sind leider pauschal keine konkreten Angaben möglich und muß bei in Frage kommenden Immobilien selbst geprüft werden. Wir freuen uns auf zahlreiche Angebote!

 


 

Österreich: Urteil zu MCS

Wie in der neuesten Ausgabe des Magazins "Umwelt-Medizin-Gesellschaft" zu entnehmen ist, ist ein wichtiger Schritt für die Rechte von MCS-Betroffenen getan worden. Ein Prozess zur Kostenrückerstattung für zweckmäßige Krankenbehandlung konnte der Kläger für sich entscheiden.

Einen wichtigen Beitrag dazu leistete die im Jahre 03/2012 veröffentlichte Leitlinie "Diagnostik umweltausgelöster Multisystemerkrankungen aus Sicht der Klinischen Umweltmedizin" (EUROPAEM & ÖÄK 2012).

Link: Umwelt-Medizin-Gesellschaft Artikel
Link: EUROPEAM


 

Krank durch die Umwelt

Ich möchte hier gerne ein Büchlein von einer Betroffenen vorstellen "Krank durch die Umwelt" von Marlene Winands.
In kurzen Anekdoten und Reimen schreibt die Autorin selbst dazu:

"Themenbezogene Tatsachen
die nicht nur mein Leben betreffen
sowie Realität, Erfahrung und Gefühle
aus meinem Leben als Schwerstbetroffene
bringe ich zum Ausdruck"

Erhältlich ist das Büchlein für 5,- zzgl. Porto unter folgender Anschrift:
Marlene Winands, Baumannstrasse 76/22, D-88239 Wangen im Allgäu

Das Büchlein besteht aus Naturpapier, 100% chlorfrei gebleichtem Zellstoff und ist für MCS sehr gut verträglich.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.